2000 - 2016

Java User Group München

sponsored by

sponsored by 2:team new media GmbH

Home

 

 

Veranstaltungsort/Zeit:
mgm technology partners - Frankfurter Ring 105a - D-80807 München - 3. OG - 19:00 Uhr


Nächstes Meeting:

13.06.2016

Einführung in das Couchbase-Client-SDK 2.x & RxJava

David Maier

Abstract:

RxJava- Reactive Extensions für die JVM - ist eine Bibliothek zur Erstellung von asynchronen und Event-basierten Programmen. Dieser Vortrag geht kurz auf die Vorteile und Verwendungsmöglichkeiten von RxJava ein, um dann zu erläutern wie das Couchbase-Client-SDK aufgebaut ist und mit
RxJava verwendet werden kann.

Weitere Meetings:

20.06.2016

Proxy Pattern Tutorial

Sven Ruppert

 

27.06.2016

Verhaltsgetriebene Entwicklung mit JGiven

Jan Schäfer

Abstract:

Können automatisierte Tests als Dokumentation für das Business dienen?
Ohne Zusatzaufwand für Entwickler?
Ja das geht! Mit verhaltensgetriebener Entwicklung und JGiven. JGiven ist ein neues Open-Source-Framework, das als pragmatische Alternative zu Cucumber und co. von uns entwickelt wurde.
Es wurde aus der Not geboren, da wir lesbare Tests haben wollten, ohne den Overhead von separat zu wartenden Text-Dateien. In JGiven werden Test-Szenarien in einer Java-DSL statt in Text-Dateien
geschrieben. Dadurch wird das Erstellen und Warten der Tests deutlich einfacher und
erzeugt keinen zusätzlichen Overhead auf Entwicklerseite. Aus der Java-DSL erzeugt JGiven einen interaktiven HTML-Report, der von Business- und Domain-Experten gelesen werden kann.
JGiven ist bei uns schon seit über 2 Jahren im produktiven Einsatz, wobei schon über 3000 Szenarien entstanden sind. Die JGiven-Reports ermöglichen dabei unseren Domain-Experten und Entwicklern über das Verhalten der Anwendung zu diskutieren und eventuellen Unklarheiten frühzeitig zu erkennen.
JGiven wird zusammen mit JUnit oder TestNG verwendet und kann daher sehr einfach in bestehende Test-Infrastrukturen integriert werden.

 

25.07.2016

Containerized End-2-End-Testing

Tobias Schneck

Abstract:

Bei der Konzeption von End-2- End-Tests ist eine der größten Problemstellungen die Frage, wie die Testausführung möglichst robust, reproduzierbar und skalierbar gestaltet werden kann. Diese Hürde lässt sich meist mit klassischen Ansätzen nicht überwinden. Einen eleganten Ausweg bieten in Container verpackte Testumgebungen. Dadurch wird es möglich, einen definierten Systemstand reproduzierbar aufzurufen und Tests performant auszuführen. Anhand typischer E2E-Tests wird gezeigt, wie z. B. parallele GUI-Tests in verschiedenen Umgebungen zur Qualitätssicherung beitragen. Die Beispiele sind mit dem Open-Source- Tools „Sakuli“ und „Docker“ realisiert und testen Web- und Rich-Client- Applikationen. Um die Integration in eine Continous-Deployment-Pipeline zu demonstrieren, wird eine rein auf Container-Technologie basierende Testumgebung durch das CI-Tool Jenkins aufgebaut, um darauf automatisierte End-2- End-Tests headless zur Ausführung zu bringen.

Ziel ist es, dem Zuhörer aufzuzeigen, wie das Potenzial von Container-Technologien genutzt werden kann, um die Softwarequalität zu erhöhen und den manuellen Testaufwand drastisch zu verringern. Eine abschließende Bewertung der Erfahrungen sowie ein Ausblick auf weitere Einsatzszenarien und Entwicklungsschritte runden den Vortrag ab

Profil:

Tobias Schneck ist seit 10 Jahren in der IT-Branche tätig. Er sammelte weitreichende Erfahrungen in den Bereichen der IT-Administration bis hin zur Entwicklung von IT-Speziallösungen. In seiner derzeitigen Position als Software-Consultant, startete er Anfang 2014 das Open-Source- Testing-Framework "Sakuli" und entwickelte es seitdem stetig weiter. Zudem ist er im Raum München als Java-Entwickler mit Spezialisierung auf Testautomatisierung tätig. Er ist Konferenz-Speaker und Organisator der MeetUp-Gruppe „Agile Testing @Munich“ und interessiert sich für neue innovative Technologien.

 

26.09.2016

Zufällig Optimal

Gefei Zhang

 

 
 

nach oben

Wiki der JUGM


News:

Am 12.07.2012 fand mit ca. 40 Teilnehmern das Gründungstreffen der Softwerkskammer München statt. Link siehe unten.


Homepage zum Buch:
www.java-praxis.de


Besuchen Sie auch:

Android Usergroup München

GoogleTechnologyUserGroup München

Groovy,Grails und Griffon Usergroup München

JBoss User Group München

MongoDB Usergroup München

PHP Usergroup München

JUG Augsburg

JUG Deutschland

JUG Stuttgart

Softwerkskammer München

 

 

Allgemein
Termine
Wiki
Mitgliedschaft
Mitglieder
JUGM Job-Börse
Sponsoren
Kontakt
Impressum